Zur Navigation


Medizinische Hypnose

Wussten Sie, dass die meisten Entscheidungen unbewusst getroffen werden? Arbeiten Sie mit Ihrem Unbewussten! Hypnose ist eine wichtige Ressource in der Medizinischen Praxis und in der Klinisch-Psychologischen Krankenbehandlung. Durch verbale und nonverbale Suggestionen ermöglicht die Hypnose ein vielseitiges und breites Anwendungsfeld, das Ihnen auf Ihrem Lebensweg gut dienlich sein wird.

 

Heilung und Therapie

Die Medizinische Hypnose ist eine Methode, die ganz gezielt zur Heilsbehandlung und für therapeutische Zwecke genutzt wird. Bei dieser Methode können grundsätzlich zwei Anwendungsformen voneinander unterschieden werden: Während bei der klassischen Anwendungsform die Hypnose durch einen erfahrenen Therapeuten ausgeübt wird, können bei der Selbsthypnose, nachdem diese zuvor gemeinsam mit dem Therapeuten eingeübt worden ist, bestimmte Methoden und Interventionstechniken alleine zur Anwendung gebracht werden.

Die Medizinische Hypnose ist ein Arbeitsbereich, der mir besonders am Herzen liegt, zumal die Wirksamkeit der Medizinischen Hypnose auf einem tiefen Vertrauen in die eigenen unbewussten Strukturen sowie auf einem guten Beziehungsverhältnis zur/m Patientin/en beruht.  

Bei der Medizinischen Hypnose werden ganz bestimmte verbale und nonverbale Suggestionen zur Heilsbehandlung und für therapeutische Zwecke nutzbar gemacht. Besonders zu betonen ist, dass sich die Medizinische Hypnose sehr deutlich von der Bühnen- und Showhypnose abgrenzt. Auch die laienhaften Vorstellungen, die oftmals über die Hypnose vorherrschend sind, entsprechen sehr häufig nicht den fachlichen Anwendungsmethoden der Medizinischen Hypnose.

Eine Hypnosesitzung dauert in etwa ein bis zwei Stunden und wird - sinngemäß - üblicherweise im Sitzen durchgeführt. Unter Berücksichtigung bestimmter Umstände und Bedingungen kann die Hypnose aber auch im Liegen durchgeführt werden.

Der klassischen Hypnose geht ein ausführliches Vorgespräch voraus, in dem die Ziele und Absichten unter Berücksichtigung Ihrer eigenen Vorstellungen und Wünsche geklärt werden. Hierbei sollen auch eventuelle Vorurteile zur Sprache gebracht werden dürfen und die entsprechenden Voraussetzungen für die Anwendung der Medizinischen Hypnose geschaffen werden, zumal die Medizinische Hypnose üblicherweise nur dann erfolgreich und wirksam ist, wenn eine tiefe innere Bereitschaft für Veränderungen gegeben ist.

Es gibt sehr viele und unterschiedliche Hypnosetechniken und Anwendungsformen, die jedoch fast alle auf verbalen Suggestionen basieren. In bestimmten Fällen reichen schon wenige Sitzungen aus, um die gesetzten Ziele gut erreichen zu können, wobei die konkrete Anzahl der Sitzungen und auch die jeweilige Anwendungsform im Einzelfall immer in einem vorausgehenden persönlichen Gespräch näher geklärt und bestimmt werden müssen.

Sehr gerne informiere ich Sie über die Möglichkeiten der Medizinischen Hypnose in einem persönlichen Gespräch.

    

Kontaktieren Sie mich oder besuchen Sie mich in meiner Praxis

 

Selbsthypnose zur Leistungssteigerung oder Stressregulation

Ein Trancezustand muss nicht zwingend durch einen Therapeuten hervorgerufen werden. Gemeinsam mit dem Therapeuten können auch Selbsthypnose-Techniken erlernt und zu einem späteren Zeitpunkt Ihrer Wahl eigenständig zur Anwendung gebracht werden. Die Formen der Selbsthypnose dienen im Besonderen zum Entspannen, Loslassen und Regenerieren, mitunter aber auch zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte sowie der eigenen Fähigkeiten und Ressourcen. Bestimmte Formen der Selbsthypnose können auch bei Lernproblemen oder zur Leistungssteigerung im Beruf oder beim Sport eingesetzt werden, mitunter aber auch zur Stressregulation sowie zur Schmerzkontrolle.

Hans Peter Grabner - Ihr Hypnose-Experte in Linz